Tomatenzelt statt Klassenzimmer

Projekt "Transparenz schaffen" bringt Kindern Herkunft und Verarbeitung von Lebensmittel näher

01. Dezember 2020

Die Klasse 5a des Immanuel-Kant-Gymnasiums Lachendorf tauschte am Mittwoch das Klassenzimmer gegen Unterricht unter freiem Himmel.

Sina Serverloh aus Oppershausen zeigte den Schülern alles über den Tomatenanbau, in Oppershausen werden 12 verschiedene Sorten in zwei beheizten Zelten angebaut. Die Kinder mussten verschiedene Fragen beantworten. Wie werden Tomaten angebaut? Welche Schädlinge gibt es? Natürlich durfte während der Erkundungstour durch die Zelte fleißig genascht werden.
Dieser lehrreiche Tag wurde durch das Projekt "Tranzparenz schaffen" möglich gemacht.
Die Landfrauen Celle und das Landvolk Celle beteiligen sich auch in der neuen Förderperiode, die am 01. Juli gestartet ist wieder an diesem tollen Projekt.